Ort, PLZ oder Straße
Umkreis
Wohnung, Haus, mieten, kaufen
Preis bis:
Zimmer ab:
Fläche ab:
Anbieter
Ergebnisse anzeigen

Immobilien in Kiel, 840 Ergebnisse

Seite 1 von 70
Stadt am Meer mit wechselvoller Geschichte
Im Laufe der Geschichte gehörte Kiel nicht nur zum Heiligen Römischen Reich, sondern auch zum Herzogtum Schleswig, zu Dänemark und zu Schweden, zahlreiche Kriege und jede Nation hinterließen ihre Spuren. Relativ spät begann sich die Industrie anzusiedeln, der erste große Betrieb entstand 1838, die Eisenbahnlinie nach Altona 1844 sorgte für eine Verbindung zu Nordsee und Elbe. Schiffsbau in größerem Rahmen mit zugehöriger Bevölkerungsexpansion begann in der Zeit um 1880, der heutige Wirtschaftsfaktor "Kieler Woche" hatte seinen Start 1882. Die Eröffnung des Nord-Ostsee-Kanals 1895 schafft mit der weltweit meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße eine Verbindung zur Nordsee, welche die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt förderte. Im Zweiten Weltkrieg (1939-1945) wurden ungefähr achtzig Prozent der historischen Stadt zerstört.

Die Kieler Altstadt ist relativ modern, so stammt zum Beispiel das Rathaus von 1911. Doch auch ohne verwinkelte Gassen und malerische Ecken des Mittelalters hat der Ortskern seinen Reiz und wirkt anziehend. Die Kieler Innenstadt bevorzugen Menschen als Wohnort, die pulsierendes Leben mögen. Die wenigen Gebäude der Vergangenheit sind liebevoll restauriert und sehr begehrt, aber auch die Nachkriegsbebauung wirkt nicht so trist wie in vielen anderen Städten. Im Hafengebiet spielt sich noch immer ein Großteil des Wirtschaftslebens ab, wenn auch das Riesengelände der Werften deutlich an Größe verlor. Die von dort ablegenden Kreuzschiffe und die Fähren nach Nordeuropa, teilweise gigantische Schiffe sowie die größten Fähren der Welt, sind ausgesprochen beeindruckend. Als Wohnraum ist die Hafengegend in vielen Bereichen jedoch eher zweifelhaft, wobei das Gebiet um den Jachthafen und in der Nähe der Seehundbecken als sehr schön gilt, die Innenstadtbebauung zieht sich bis zum Hafengebiet. Das zugehörige Düsternbrook, ein ehemals königliches Gehölz, hat sich zur Villengegend von Kiel entwickelt, die wunderschöne Promenade entlang der Kieler Förde lädt zum Bummel und Joggen ein.

Über eine hohe Dichte von Altbestand verfügt der Stadtteil Blücherplatz, da dieser weitestgehend von den Bombardements des Zweiten Weltkriegs verschont blieb. Als damals schon reines Wohngebiet konzipiert, stellte er kein militärisches Ziel dar, sodass sich auch im einundzwanzigsten Jahrhundert ein einheitliches Stadtbild mit sehr schönen überwiegend viergeschossigen Häusern bietet. Je nach Ursprung handelte es sich um einfache Mietshäuser oder sehr große Wohnungen mit hohen Decken in den klassischen Gebäuden des Bürgertums. Auch Villen der Vorkriegszeit in entsprechenden Gärten stehen in Blücherplatz, die das Erscheinungsbild etwas auflockern. Es ist das typische Wohngebiet des Mittelstandes, Leben bringen in die sehr ruhige Umgebung die Wohngemeinschaften der Studenten. Das angrenzende Ravensberg hingegen ist aufgrund der dort ansässigen Christian-Albrechts-Universität eher ein Ortsteil der Studenten und Singlehaushalte, ungefähr fünfzig Prozent der Anwohner sind zwischen zwanzig und fünfunddreißig Jahre.

In Westen des Zentrums liegt Schreventeich mit seinen überwiegend aus den dreißiger Jahren stammenden Häusern. Dabei entstanden im östlichen Bereich in der Mehrzahl Gebäude mit drei bis fünf Stockwerken, während den Westen Reihenhäuser prägen. In Meimersdorf im Südwesten der Stadt hat sich eine dörfliche Struktur erhalten, hauptsächlich durch die landwirtschaftlichen Betriebe im Ortskern, Neumeimersdorf jedoch bekam 1998 ein modernes Wohngebiet für ungefähr eintausendfünfhundert Menschen in fünfhundert Wohnungen. Den Übergang zur wunderschönen Holsteinischen Schweiz bildet das Wohngebiet Elmschenhagen. Die 1939 entstandene Bebauung, meist Reihenhäuser, erstellte die Marine für ihre Angehörigen, auch viele der Werftarbeiter lebten in dem Bezirk, im Raum um die Maria-Magdalenen-Kirche sind überwiegend Einfamilienhäuser zu finden. Elmschenhagen ist ein sehr schöner Wohnbezirk mit hohem Freizeit- und Erholungswert.
Impressum | Datenschutz | AGB
im Hintergrund öffnen mehr Informationen schliessen